ANETTE JOHN - Alte und Neue Musik
Annette John
 
 

Presse

Pressestimmen zu Annette John

»Flötistisches Feuerwerk der Extraklasse ... Annette John gelang es, das Publikum vom ersten Ton an gefangen zu nehmen ... enorme Fingerfertigkeit und Musikalität ... viel Überzeugungskraft und Einfühlungsvermögen...abwechslungsreiche Artikulation«
Neue Presse, Coburg

»Annette John meisterte ... spielend alle technischen Schwierigkeiten in einem atemberaubenden, bewundernswerten Vortrag ... technische Perfektion und Spielwitz ...«
Rheinische Post

»... erwies sich Annette John als virtuose Flötistin, die Technik und künstlerische Gestaltung abwechslungsreich und einfühlsam miteinander vereint ... modulationsfähiges, gefühlvolles Spiel in jedem Einzelton«
Nordsee-Zeitung, Bremerhaven

»... einfühlsame und engagierte Interpretationsweise...machte die Musik so zu etwas wirklich Lebendigem«
Delmenhorster Kreisblatt

»Wie die Flötistin Töne entwickelt, sie singen, zwitschern, tirillieren, schluchzen und auch markant auftrumpfen lassen kann, das ist besonders«
Weser-Kurier, Bremen

 

Pressestimmen zum Trio Viaggio

»... eine musikalische Reise durch ganz Europa, mit schwungvoller Lebendigkeit ... gekonnt vorgetragen«
Rheinische Post

»Spielerinnen und Flöten wurden eins, ganz im Sinne des Klangideals dieser Zeit. Die überraschend logische Verbindung zwischen alt und neu wurde von dem Ensemble zu einem aufregenden Erlebnis geformt ... die hohe Kunst des Zusammenspiels in gemeinsam geatmeten Figuren, ausgefeilter Artikulation und dem Ausschöpfen sämtlicher dynamischer Möglichkeiten«
Neue Presse, Coburg

»Ein fabelhaftes Meistertrio auf allen Blockflöten ... in jeder Beziehung tadellose Darbietung ... unbedingte Präsenz gepaart mit gelassener Perfektion«
Weser-Kurier, Bremen

»...zeigte sich eine virtuose Technik, historische Kenntnis, eine ambitionierte Programmgestaltung...ein souveränes Spiel mit historischen Formen, fern von musealer Korrektheit«
Aus dem Bericht zum Internationalen ERTA Kongress Köln (Jahresjournal ERTA-Bote 2013) 

»Ein königliches Konzert«
Evangelischer Kirchenkreis Gütersloh

Pressestimmen zum Musikalischen Tafelkonfekt

»Ein echtes Zuckerl für Freunde des Barocks«
Neue Presse Coburg

»Esprit und Temperament...enorme Fingerfertigkeit und Musikalität...hinreißend interpretiert«
Leinezeitung Hannover

»Die beiden Künstlerinnen servierten dem fast atemlos lauschenden Publikum einen Korb voller herrlichstem musikalischen Tafelkonfekt, das man förmlich auf der Zunge schmecken konnte. Wunderbar farbenfroh, leichtfüßig, gesanglich und verzierungsreich - ein besonderes Konzert!«
Weser-Kurier Bremen

»Ein Festschmaus für die Ohren«
Niederrhein Zeitung

»
Annette John und Susanne Peuker überzeugen mit atemberaubender Technik und feinen Nuancen«
Nordwest-Zeitung

Pressestimmen zum Ensemble Passaggiata

„Das bestens aufgelegte Trio bestach durch perfekte Intonation und eine meisterhaft ausgewogene klangliche Homogenität. Nicht nur die atemberaubende, furiose Spieltechnik begeisterte, auch die Lebendigkeit und Frische faszinierte vom ersten Takt an.“
Cellesche Zeitung 

„Seriöse, schwungvolle Interpretation voller Vitalität und Ausdruck - das Ensemble Passaggiata brillierte durch wunderbare Zartheit und feinsinnige Ausgestaltung"
Fränkische Landeszeitung

"Zauberhafter musikalischer Spaziergang...charismatisches Kammerkonzert"
Nord-West-Zeitung

"Betörende Ausdruckssinnlichkeit...voller Brillanz und temperamentvoller Spielfreude...ein eindringlicher Abend"
Weser-Kurier Bremen 

"Barockmusik empfinden bis in die Fußspitzen"
Delmenhorster Kreisblatt

"Ein wahres Trio furioso"
Neue Presse Coburg


 

 

| Vita | | Projekte | | Konzerte | | Presse | | Kontakt |

 
Hörbeispiele

Annette John

Georg Philipp Telemann (1681–1767): Fantasie Nr. 1 C-Dur
Jacob van Eyck (um 1590–1657): Wat zalmen op den Avond doen
Georg Philipp Telemann (1681–1767): Suite a-moll für Altblockflöte, Streicher und Bc: Rejouissance

Trio Viaggio

John Playford (1623–1686): Young Jemmy
Johann Mattheson (1681–1764): Sonate op. 1 Nr. 8 F-Dur Allegro
Eustache du Caurroy (1549–1609): Une jeune fillette
Borlet (14. Jh.): Ma trédol Rosignol
John Playford (1623–1686): Black and Gray

Musikalisches Tafelkonfekt

Robert Carr (1686): Divisions upon an Italian Ground
William Croft (1678-1727): Sonata in G
John Dowland (1536-1626): Diminutionen über "Now o now"
Andrea Falconiero (um 1585-1656): Brando dicho el melo
Anonymus (um 1700): Pauls Steeple

Ensemble Passaggiata

Arcangelo Corelli (1653–1713): "La Follia" für Altblockflöte und Basso continuo
Marco Uccellini (um 1603–1680): Sonata settima per flauto e basso
Jean-Marie Leclair (1697–1764): Sonate D-Dur für Blockflöte, Viola da gamba und Bc: Allegro assai
Benedetto Ferrari (1597–1681): "Voglio di vita uscir" per canto e basso
Presseinformation

Sie benötigen Fotos und Presseinformationen für eine Veröffentlichung? Dann senden Sie mir doch einfach eine kurze Nachricht mit Ihrem Absender und der Art der Veröffentlichung, die Sie planen. Ich senden Ihnen dann die gewünschten Materialien per E-Mail oder Post zu.

© 2005–2017 Annette John – Alle Rechte vorbehalten.